Berichte der letzten Fahrten/Veranstaltungen

Zoom-Vortrag mit Andrea Welz "Auf den Spuren von Banksy in Paris"

"Banksy in Paris": Zoom-Führung am 29.4.21

In ihrem Vortrag berichtete die Kunsthistorikerin Andrea Welz über Graffitis des berühmten Streetart-Künstlers Banksy, die im Jahr 2018 an verschiedenen Hauswänden in Paris aufgetaucht waren: mal zeigten sie Ratten, spielerisch oder rätselhaft, mal Menschen im Kontext von politisch-gesellschaftlichen Problemen.
Banksy, der heute mit seinen Bildern auf dem internationalen Kunstmarkt Höchstpreise erzielt, unterstützt mit den Erlösen karitative Organisationen und Einrichtungen.

Von den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde der Vortrag mit großem Interesse aufgenommen.
(Organisation Gerda Lehmann, Fotos Andrea Welz)

1. Video-Führung der Museumsfreunde Böblingen: mit ZOOM - durch die Staatsgalerie Stuttgart

“Mit allen Sinnen – Französischer Impressionismus“, in der Staatsgalerie Stuttgart.
Digitale Führung von Andrea Welz (2. März 2021)

Da der für den 2. März geplante Besuch in der Staatsgalerie pandemiebedingt leider ausfallen musste, war die digitale Führung der Kunsthistorikerin Andrea Welz eine gute Alternative: 23 Mitglieder und Gäste folgten Frau Welz via ZOOM durch diese hochkarätige Ausstellung von Werken des Impressionismus.

Eines dieser Werke, das Bild „Felder im Frühling“ von Claude Monet, wurde bereits 1906 vom Förderverein der Staatsgalerie erworben, zu einer Zeit also, als sich der Impressionismus noch nicht im Kunstmarkt etabliert hatte. Heute sei der Besitz dieses Bildes ein großes Glück für die Staatsgalerie, so Frau Welz, denn bei Preisen bis zu 80 Millionen Euro sei solch ein Werk für staatliche Museen  unerschwinglich.

Frau Welz
Frau Welz

Die Führung wurde sehr positiv aufgenommen und ist nun eine gute Basis für einen individuellen oder gemeinsamen Besuch der Ausstellung, in der dann all diese wunderbaren Bilder im Original erlebt werden können.
(Organisation Gerda Lehmann, Fotos Sabine Wowra und Ellen Lütgenau)